Wärmebildgeräte und Jagdzubehör
Anmeldung und Registrierung
Aktionsangebote im September 2022

Bolyguard SG580M Wildkamera Fotofalle Test Review

10/03/2013
jaeger-werden
Bolyguard SG580M Wildkamera Fotofalle Test Review

Die Bolyguard SG580M ist eine MMS Wildkamera. Dies ist eigentlich die erste Funk-Kamera die wir für erschwinglich halten und die einen guten Gesamtwert hat.

Eine MMS Wildkamera ist einfach eine Kamera, die ein Bild macht und dieses direkt auf Ihr Handy oder E-Mail-Adresse verschickt über GPRS. Mit anderen Worten, jedes Mal, wenn die Wildkamera ein Bild macht, sollten Sie (innerhalb einer angemessenen Zeitspanne) das Bild per MMS auf Ihr Handy oder eine E-Mail auf Ihren Computer geschickt bekommen.

Bildqulität:
Die Tages Bilder haben wie auch immer bei Bolyguard eine gute Farbe und Klarheit. Es gibt minimale Unschärfen außer durch etwas anderes so wie extreme Bewegungen. Bitte beachten Sie: Bilder die per MMS oder E-Mail eingehen, werden nicht die gleiche Größe und Qualität haben wie die Bilder die auf der Speicher-Karte gespeichert sind. Das Foto welches per MMS gesendet wurde, ist nur, damit Sie wissen, was oder wer dort war, es ist nicht groß genug, um , abgedruckt zu werden.

Die Nacht Bilder bei Bolyguard SG580 Fotofalle haben nur 20m Flash, aber die Bilder sind klar und knackig. Es gibt auch minimale Unschärfen in der Nacht. Insgesamt sind die Tag und Nacht Fotos der Wildkamera überdurchschnittlich.

SG580M Bolyguard wildkamera nachtbild

Wildkamera Reichweite:
Die Scoutguard SG580 hat eine Auslösegeschwindigkeit von 1,6 Sekunden, mit einer Erholungszeit von etwa 4-7 Sekunden mit MMS ausgeschaltet und etwas über 1 Minute mit MMS eingeschaltet.

Der Erfassungsbereich entspricht dem Blickfeld nahezu perfekt. Die Schwäche im Erfassungsbereich sind die mickrigen 15m Reichweite. Diese Wildkamera muss ziemlich nah an dem Tier / Person dran sein, die Sie fotografieren möchten.

Akkulaufzeit:
Die Sterne-Bewertung ist ein wenig irreführend. Während die Bolyguard SG580M die Note Gut hat, ist dies im Vergleich mit allen Überwachungskameras auf dem Markt.

Der Tag-und Nachtverbrauch ist drastisch höher als die meisten nicht MMS Kameras, weil die Bolyguard SG580M ein Foto über ein Mobilfunknetz sendet. Dies verbraucht eine unglaubliche Menge Strom.

Der Batterieverbrauch für die Scoutguard SG580M Fotofalle ist vergleichbar mit anderen MMS Kameras.

Die Wildkamera benutzt 8 AA-Batterien und Sie können ca. 1 Monat Akkulaufzeit erwarten, wenn der MMS eingeschaltet ist. Die Akkulaufzeit könnte drastisch verlängert werden, wenn Sie die Bolyguard Wildkamera mit 6V Akku an ihr gefestigt benutzen.

Seit dem letzten Firmware-Update, sendet die MMS Wildkamera durchschnittlich 90% der gemachten Bilder auf Ihr Handy oder E-Mail. Es fehlen immer noch ein paar, aber das ist viel besser als die vorherigen Firmware-Ausgaben (45% manchmal).

Benutzerfreundlichkeit:
Die Bolyguard Wildkamera ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt und hat einen integrierten Farb Betrachter. Die Fotofalle braucht eine Fernbedienung, welche auf der Innenseite der MMS Kamera montiert ist. Die Fernbedienungen gefallen uns nicht wirklich, aber wenigstens bleibt diese Fernbedienung bei der Wildkamera wodurch es schwieriger ist sie zu verlieren.

Wenn Sie vorhaben die Kamera mit MMS zu benutzen, benötigen Sie ein paar Dinge (lesen Sie das Bolyguard SG580M Installationshandbuch für vollständige Anweisungen ). Zuerst braucht die Fotofalle, eine Speicher-Karte wenigstens 2GB und 8 AA-Batterien oder ein Akku 6V.

Als nächstes müssen Sie sich entscheiden, ob Sie Vodafone oder T-Mobile (die einzig guten zellulären Trägeroptionen für die Scoutguard SG580M) benutzen. Sobald Sie diese Wahl getroffen haben, müssen Sie ein Konto beim Träger öffnen.

Sagen Sie dem Vertriebsmitarbeiter, dass Sie ein Handy mit unbegrenzten Text-und Bildmitteilungen brauchen. Sie brauchen kein Telefon, Sie haben bereits eins. Dies kann so wenig wie EUR9.99 im Monat kosten, jedoch empfehlen wir Anbieter wie Vodafone oder T-Mobile wegen ihrer großen Reichweite.

Ihr Mobilfunkanbieter wird Ihnen dann eine SIM-Karte für Ihre MMS Kamera zur Verfügung stellen. Wir werden Ihnen eine Datei (genannt Profil) zur Verfügung stellen, womit Sie diese auf Ihren Computer laden können. Laden Sie Profil auf Ihrem Computer, öffnen Sie die Datei und geben Sie Ihre Telefonnummer in der ersten Zeile ein (oder E-Mail-Adresse in die E-Mail-Adressen Linie) (speichern Sie die Datei, wenn Sie fertig sind). Sie können bis zu vier Nummern für MMS und nur aber 1x eMail für GPRS hinzufügen. Die Telefonnummern und die eMail Adresse sind natürlich jederzeit änderbar.

Legen Sie sowohl die SIM-Karte und die Speicher-Karte in die MMS Wildkamera ein. Stellen Sie sicher, dass Sie unter Einstellungen, MMS eingeschaltet haben (dies kann im Fotofalle-Setup gefunden werden).

Das war es! Sie sollten sofort Bilder per eMail Empfangen. Normalerweise, wenn die Wildkamera ein Bild macht wird es in etwa 1 Minute auf Ihr Handy geschickt . Dieses Setup benötigt einiges an Arbeit, und Sie sollten technische Grundkenntnisse haben um in der Lage zu sein, es zu vervollständigen.

Insgesamt war die Bolyguard SG580M eine der ersten MMS Kameras auf dem Markt. Sie ist solide und zuverlässig, aber verfügt nicht über die einfache Einrichtung, Batterielebensdauer und verbesserten Erfassungsbereich im Vergleich mit den neuesten MMS Kameras wie z.B. Ltl Acorn 6210MM oder Bolyguard SG880M. Da sie beide fast den gleichen Preis haben, empfehlen wir Ihnen die neuen Kameras Ltl Acorn 5210MM oder Ltl Acorn 5310MM vor der Scoutguard SG580M.

Vorteile

  • Solider Erfassungsbereich
  • Preiswerte zelluläre Pläne
  • Gute Akkulaufzeit
  • Kleines, kompaktes Design
  • Hervorragend geeignet für Sicherheitsüberwachungen oder Wildtier überwachungen aus der Ferne.  

Nachteile

  • Begrenzte Reichweite (15m)
  • MMS Einstellung kann etwas verbessert werden

Die besten Wildkameras und Wild Futterautomaten auf dem Markt 

wildkamer testsieger fotofalle test 1
wild futterautomaten testsieger kirrung
magnifier Call Now Button