Wärmebildgeräte und Jagdzubehör
Anmeldung und Registrierung
Aktionsangebote im August 2022

Reconyx HC500 / HC600 Wildkamera Test Review

11/02/2014
jaeger-werden
Reconyx HC500 / HC600  Wildkamera Test Review

Reconyx HC500 / HC600 Wildkamera Test Review

Unser Wildkamera Bericht:

 Wir benutzen und rezensieren Reconyx Wildkameras jetzt schon seit vielen Jahren. Ihre Liebe fürs Detail, ihre Geschwindigkeit, Bildqualität und Strapazierfähigkeit haben Reconyx Fotofällen zurecht einen Platz an der Spitze der Überwachungskameras verschafft.

Wenn ihr euch eine Reconyx zulegt, bekommt ihr ein Wunder amerikanischer Wertarbeit. Ihr braucht die Kamera bloss in die Hand zu nehmen, um zu wissen, dies wurde von Leuten gebaut, die Stolz sind auf das, was sie herstellen.

Mit der ca. 0,2 Sekunden Auslösezeit (ein Augenzwinkern) entgeht Euch nichts mehr.

Aber es kommt noch besser. Die Erholungszeit (die Zeit zwischen 2 Bildern) ist fast augenblicklich ca. 1-2 Sekunden. Bei Bewegung vor der Kamera macht sie etwa jede einzelne Sekunde ein Photo. Die HC500 Wildkamera erfasst durchweg bis zu 21 m, an kühleren Tagen sogar bis zu 25 –28 m. Die Erfassungsbreite ist perfekt auf das Blickfeld abgestimmt. Gesamt gesehen ist diese Erfassungszone perfekt. Dies ist der schnellste und genaueste Erfassungsmelder von allen Überwachungskameras auf dem Markt. Allererste Sahne.

Akkulaufzeit:

Die HC500 läuft auf 12AA alkalische Batterien. Bei einem extrem niedrigen Verbrauch im Ruhestand und einem niedrigen Verbauch beim photographieren kann die Reconyx mehrere Monate während des Einsatzes durchhalten. Reconyx Jagd-Kameras funktionieren perfekt mit 6V Akkus. Wir können diese wärmstens empfehlen, da die Lebensdauer der Batterie gleich bleibt, ob es nun +45ºC oder doch noch -20ºC ist.

Zusätzlich spart die Fähigkeit, die Batterien neu aufzuladen, Euch Geld und erübrigt Euch die Notwendigkeit, im letzten Augenblick noch zum Laden rennen zu müssen, um Batterien zu hamstern.

Seit dem Winter 2012 fällt uns etwas auf, dass der Batterienanzeiger der Reconys HC500 Wildkameras des Öfteren ungleichmässig und ungenau ist. Er gab die falschen Messungen an. Die Lebensdauer einer Fotofalle-Batterie einzuschätzen ist immer schwer, da diese meistens von mehreren Faktoren abängt. Aber in der Regel gehen Reconyx Jagd-Kameras im Einsatz 3-4 Monate mit (doppelt so lange mit 6V Akkus). Die Lebensdauer der Reconyx HC500 misst in den 95% aller Wildkameras und Fotofallen.

Bildqulität:

Der Unterschied zwischen der HC500 und der HC600 ist der Glow und No-Glow, der von den Infrarot-Strahlern ausgeht. Der genaue Unterschied zwischen Glow und No-Glow haben wir mehrmals in unsere Wildkameras-Testberichte diskutiert und zwar bei Glow handelt es sich um 850nm IR-Strahler und fast unsichtbare IR Aufnahme, d.h. von einer Etfernung von mehr als 2-3m kann man nicht mehr die Fotofalle merken. In Wirklichkeit wenn Sie nicht wissen, dass Sie fotografieren sind können Sie fast niemals die Kamera in Dunkelheit merken. Bei No Glow oder 940nm Technologie der Wildkameras handelt es sich um völlig unsichtbare IR Blitze der Wildkamera/Überwachungskamera. In diesem Fall Sie brauchen Nachtsichtgerät um Sie die IR Aufnahme sehen zu können.

Die Reconyx HC600 Wildkamera ist vollkommen bedeckt und man sieht keinen roten Schimmer. Dahingegen gibt die HC500 Fotofalle ein ganz leichtes Rot ab, das man aber nur sieht, wenn man in ihrer Nähe ist oder direkt in sie reinschaut. Tagesbilder sind kristallklar, so gut wie ohne jede Verschwommenheit. Die Farben sind reichhaltig und kräftig und unserer Meinung nach zusammen mit Ltl Acorn 6210 Serie die besten, die auf dem Markt zu haben sind.

Wenn Euch Fotos, wie die der Reconyx HC500 Infrarotkamera nicht begeistern können, ist Euch nicht mehr zu helfen. Nachtaufnahmen sind klar und hell mit minimaler Verschwommenheit.. Dies sind die besten Nachtfotos zusammen natürlich mit HD Ltl Acorn 6210MM, von welchem Hersteller dann auch derzeitig auf dem Markt (siehe unten Nachbild von Reconyx HC600 Fotofalle).

Reconyx HC500  HC600 Wildkamera Test nachbild

Der einzigste Makel an der Kamera ist, dass sie keine “traditionelle” Video Option besitzt. Was sie aber wohl hat, ist “fast Video”. Was bedeutet, dass sie fast 2 Fotos pro Sekunde macht.

Anwenderfreundlichkeit:

Die Jagd-Kamera ist winzig. Sie misst 12x8x4 cm. Beim ersten Gebrauch merkt Ihr sofort, dass dies nicht dieselbe alte Spielzeugkamera ist. Dies ist das einzig Wahre. Diese Fotofalle fragt Euch nach dem Jahr, dem Datum, der Uhrzeit, welche Batterrien ihr benutzt und so weiter. All diese Informationen werden angefordert und dann gespeichert. Der einzige Schönheitsfehler ist wie bereits gesagt der Batterieanzeiger, der die Lebensdauer der Batterien/Akkus ungenau angibt. Dies fiel uns im Winter 2012 zum ersten Mal auf. Die Tasten sind robust und Du bist Dir sofort bewusst, welche Qualität du in Deinen Händen hältst. Die Klammern der Jagd-Kamera sind stark und geräuschvoll, damit Ihr wisst, dass die Wildkamera sicher verschlossen ist. Dies wird in Bundesland Wisconsin, USA hergestellt, deren Aufmerksamkeit fürs Detail Weltklasse ist. Auf die ursprüngliche Frage zurückkommend, ob die Reconyx HC500 ihren hohen Preis wert ist? Unserer Meinung nach ist sie es absolut wert. Diese Kamera kann 3 bis 5 Jahre im Betrieb aushalten. Unser Manschaft von jaeger-werden.de hat noch eine 5 Jahre alte Reconyx-RM45 Fotofalle, die immer noch perfekt funktioniert mit unübertroffener Schnelligkeit, Bildqualität und Batterielebensdauer. Wollt ihr die beste Wildkamera, die es je gab besitzen? Hört auf zu suchen. Wir Versprechen Euch, Ihr werdet Euch sofort verlieben. Für jeden Wildkamerabegeisterten werden hier Träume wahr.

Fazit:

Vorteile:
Blitzschnelle Auslösezeit und Regenerierungszeit
Sensationelle Nachtaufnahme
Lange Akkulaufzeit 1 bis 3 Monate
Kinderleicht zu bedienen

Nachteile:

Jagd-Kamera nimmt keine keine Videos auf

Die besten Wildkameras und Wild Futterautomaten auf dem Markt 

wildkamer testsieger fotofalle test 1
wild futterautomaten testsieger kirrung
magnifier Call Now Button