Wärmebildgeräte und Jagdzubehör
Anmeldung und Registrierung
Aktionsangebote im August 2022

Bolyguard Scoutguard SG880M HD 8MP Wildkamera Test Review Testbericht

18/12/2015
jaeger-werden
Bolyguard Scoutguard SG880M HD 8MP Wildkamera Test Review Testbericht

Im April 2015 erscheint schon die Wildkamera Bolyguard Scoutguard SG880M HD. Das ist quasi eine neue Modifikation der alten Fotofalle SG880M, die schon im 2014 auf dem Markt erfolgreich kam. Der Hersteller von Bolymedia verspricht hier einige tolle neue Dinge:
• bessere HD Video-Auflösung 720p wieder mit Tonaufnahme (vorher Video war nur 640p)
• längere IR Blitz-Reichweite von 20m (vorhin Range war nur 15m)
• Eigenen Mailserver für noch bessere und sichere GPRS- und MMS-Bilder Versand
• Android Steuerung vom Handy

Wir von jaeger-werden.de sind daran gewöhnt nicht ganz blind an Hersteller zu glauben und deswegen haben wir alle neue Features getestet und die Ergebnisse in unserer Wildkamera Test Kategorie veröffentlicht.

Qualität der Bilder:
Hier werden sowohl die Tagbilder als auch die Nachtbilder getestet. Wie Sie schon mal erwartet haben die Tagbilder sind völlig in Ordnung, Bolymedia liefert Wildkameras auf dem Markt schon seit 2010 und alle Geräte nehmen super helle und scharfe Tagbilder. Die Fotofalle SG880M HD verfügt über eine sehr hohe Auflösung von 3328x2496pixel bei 8MP.

bolyguard scoutguard nacht bild sg880mk hd 8mp neu (2)

Die Nachtbilder der SG880M Kamera (der Vorgänger) waren ebenso mit prima Qualität, da war aber die Blitzreichweite nur auf 15m sichtbar und natürlich die Nachtaufnahme völlig unsichtbar auf 940nm. Bei der neuen Bolyguard Scoutguard SG880M HD sieht man schon vom Beispielsbild unten, dass die Reichweite mit ca. 5m verbessert wurde und liegt momentan auf 20m.

bolyguard scoutguard nacht bild sg880mk hd 8mp neu (1)

Auslösezeit der Fotofalle:
Da hat der Hersteller von Bolymedia nichts geändert und das Triggertime liegt wieder bei ca. 0,65s und mit dieser Auslösezeit ist die SG880M HD zwischen den besten Wildkameras in unserem Auslösezeit-Test (siehe unten).

Auslösezeit Testbericht aller Wildkameras 2015

Display Größe:
Für viele Jäger ist die Bildschirm-Größe eine sehr wichtige Option, weil einige die Bilder schon vor Ort anschauen möchten. Anderseits aber für eine GPRS Wildkamera muss das Display nicht so groß hergestellt werden, weil alle Fotos jedenfalls per Funk gesendet werden. Von daher kann man sich über den 1,5 Zoll Bildschirm der SG880M HD Fotofalle nicht beschweren.

Auslöseentfernung:
Die Auslöseentfernung bei Bolyguard SG880M HD ist fast identisch mit der IR Blitz-Reichweite, die wir oben im Bereich Qualität der Bilder kommentiert haben und beträgt 20m. Mit dieser Eigenschaft sichert sich diese Funk Wildkamera einen spitzen Platz unter den besten Geräten in dieser Preisklasse.

Die Auslöseentfernung Ihrer Wildkamera darf keinesfalls zu kurz sein (z.B. unter 12-14m), weil so Ihre Fotofalle einige Objekte in ihrer Nähe verpassen wird.

Jeager-werde.de wird bald einen separaten Testbericht für Wildkameras einstellen, der nur die  Auslöseentfernung und IR Blitzreichweite betrifft.

Video mit Tonaufnahme:
Alle Funk Wildkameras und Fotofallen der Marke Bolyguard Scoutguard werden mit eingebautem Mikrofon hergestellt und können Videos mit Ton aufnahmen. Ich finde das besonders sinnvoll, wenn man die MMS Kamera für Versicherungszwecke anwendet.

Benutzerfreundlichkeit und GPRS Einstellung:
Hier müssen wir dem Bolymedia wirklich gratulieren, Der Hersteller hat eine neue GPRS Software mit SG880M HD präsentiert, die Software ermöglicht eine ganz leichte und schnelle Funk Einstellung der Wildkamera. Man soll nur noch sein Modell der Kamera auswählen und eine Empfänger E-Mail einfügen und es geht gleich los. Für jeden Mobilfunkanbieter Deutschlands haben aus Bolymedia einen Mailserver der GPRS Wildkamera angeboten und alles funktioniert wunderbar.

Akkulaufzeit:
Die Akkulaufzeit der neuen Funk Wildkamera SG880M HD ist durchschnittlich und kann natürlich etwas noch verbessert werden. Die Fotofallen mit Funk verbrauchen natürlich immer wieder mehr Energie als die üblichen Wildkameras, die Bilder nur auf der SD Karte speichern und nichts versenden.

Man kann aber hier mit einem 6V Akkumulator die SG880M HD bis zu 2-3 Monate das Gerät im Betrieb haben.

Android Steuerung:
Cool, ne? Sie liegen zu Hause auf der Couch und senden Befehle direkt zu Ihrer Funk GPRS Infrarotkamera im Wald. Dafür brauchen Sie ein Handy mit Android OS, eine SIM Karte in der Kamera und eine App, die wieder vom Hersteller entwickelt wurde. Man kann mit der App folgende Parameter der Kamera ändern:
• Kamera-Modus
• Bild und Video Auflösung
• Intervall zwischen der Bilder (Erholungszeit)
• Sender Modus (MMS oder GPRS)
• Uhrzeit kontrollieren und ändern

Fazit:

Vorteile:
HD Video Aufnahme 720p mit Ton
940nm völlig unsichtbare Nacht-Aufnahme
Eigenen E-Mail-Server und ganz leichtes GPRS Setup
Sehr schnelle Auslösezeit
Android Steuerung

Nachteile:
Akkulaufzeit in Standby könnte etwas besser sein
Ich vermisse den Kombi-Betrieb (Video + Bilder gleichzeitig)

magnifier Call Now Button