Wärmebildgeräte und Jagdzubehör
Anmeldung und Registrierung
Aktionsangebote im June 2024

GSM Wildkview TK30 Wildkamera Fotofalle Test Review

16/03/2013
jaeger-werden
GSM Wildkview TK30 Wildkamera Fotofalle Test Review

 Unser Wildkamera Test Bericht:

Wildview ist für seine preiswerten Wildkameras für Einsteiger bekannt. Die Wildview TK30 ist das neueste Angebot in dieser Kategorie – Überwachungskameras.

Wie die meisten modernen Wildkameras ist die TK30 von sehr kleiner Statur, Sie misst 14x8x4cm. Im Gegensatz zu den meisten älteren Wildview Fotofallen, benutzt die TK30 AA-Batterien anstelle der C- Zellen welche sie über viele Jahre hinweg benutzt haben. Wir sind unglaublich dankbar, denn wir bevorzugen Lithium AA Batterien oder 6V Akkus für Wildkameras.

2013 hat bereits mehrere außergewöhnlich günstige Kameras hervorgebracht (vor allem die Browning  Range Opsund die Moultrie D-444 Revierkameras).  Wir waren neugierig zu sehen wie die TK30 sich im Wildkamera Test hält.

Wildkamera Reichweite:

Während die Jagdkamera mit beeindruckenden 0,40 Sekunden Auslösegeschwindigkeit zu schiessen anfängt, sind die 20 Sekunden die es dauert bis die Fotofalle wieder für das nächste Foto bereit ist ein wenig enttäuschend. Fast jede Wildkamera die momentan auf dem Markt erholt sich in 10 Sekunden oder weniger. Die Zeit gehört zu den absolut schlechtesten welche wir dieses Jahr in unserem Wildkamera Berichte getestet haben.

Der Erfassungsbereich der TK30 Fotofalle ist ganz und gar nicht schlecht. Obwohl sie nur bis 15,00 Meter erkennt, ist die Breite ist etwas breiter als das Sichtfeld, aber nicht so sehr, dass man eine Menge von falschen Auslösern bekommt.

Insgesamt sind der Erfassungsbereich und die Auslösegeschwindigkeit sehr gut, aber die Erholungszeit begrenzt die Wildkamera auf stationäre Kamerafallen Positionen (d. h. Fütterungen).

Bildqulität:

Wir sind wirklich hin und her gegangen im Wildkamera Test mit den Tages-Bildern der TK30 Fotofalle. Auf der einen Seite, die meisten der Bilder sind relativ klar mit guter Farbe. Jedoch, ein sehr großer Teil von ihnen haben dunkle Flecken auf vielen der Tiere was auf eine ungenaue Verschlusszeit hinweist.

Viel zu viele der Fotos vom Tage sind genau wie diese, egal um was für ein Tier es sich handelt.

Die Nachtfotos sind sehr gut, wenn das Tier zentriert wird und sich innerhalb von 9  Metern befindet. Wenn nicht, kann alles mögliche passieren da der meiste Blitz in der Mitte der Fotos zentralisiert ist und der Blitz sich nur auf einen Bereich von 9 Metern erstreckt.

Während die Nachtfotos gute Kontraste haben, ist das Fehlen von Blitz unterdurchschnittlich.

wildview-tk30 test wildkamera nachtbild

Wir wissen, dass Sie an der Lebensdauer der Batterie gearbeitet haben, wovon wir glauben das es einen enormen Unterschied in all ihren Kameras machen würde.Die TK30-Akku Daten sind so ziemlich dieselben wie bei allen anderen Wildview/Stealth Cam Wildkameras auf dem Markt. Extrem hoher Verbrauch im Ruhestand benachteiligt die Lebensdauer der Batterie noch bevor Sie ein Foto gemacht hat. Der Verbrauch am Tag und in der Nacht sind durchschnittlich, wenn überhaupt aber mit einem so hohen Verbrauch im Ruhestand macht es kaum was aus.

Wie bereits erwähnt, wird diese Fotofalle von 8 AA-Batterien angetrieben. Wir lieben diese im Gegensatz zu den C-Zellen, welche sie in der Vergangenheit verwendet haben. Alkalien, Lithium oder 6V Akkus funktionieren alle mit dieser Jagdkamera.

Benutzerfreundlichkeit:

Das erste was wir im Wildkamera Test kontrolliert haben als wir die Fotofalle TK30 das erste Mal öffneten war die Batterieabdeckung. In der Vergangenheit, waren die Abdeckungen extrem billig und fadenscheinig. Die Batterieabdeckung der TK30 Jagdkamera fühlt sich viel dicker und robuste an aber es ist wichtig, dass sie sicher gehen, dass Sie sie jedes Mal richtig geschlossen haben da sie keine Wasserdichtungen um die Batterie hat.

Die äußeren Verriegelungen funktionieren, wirken aber nicht gerade Vertrauenerweckend da andere Wildkamera in der gleichen Preisklasse viel engere/stärkere Riegel haben, die scheinbar besser dazu geeignet währen den Elementen zu widerstehen.

Die Aufstellung der Fotofalle ist schnell und einfach. Sie können sehen, dass alles ein einfaches Umlegen eines Schalters ist. Dies sorgt für eine schnelle Aufstellung, aber wenn Sie auf der Suche sind nach Optionen und Anpassungsmöglichkeiten ist dies nicht ihre Überwachungskamera.

Die Robustheit von Wildview Wildkameras war immer relativ durchschnittlich.

Fazit:

Wir können diese Wildview TK30 Kamera nur wegen dem günstigen Preis empfehlen. Mit der ständig wachsenden Liste von preiswerten Qualitäts Fotofallen (wie die zu Beginn dieser Kritik), hat die TK30 einfach nicht viel, wofür es sich lohnen würde sie zu kaufen. Wir wissen, dass GSM (Wildviews Muttergesellschaft) sehr hart gearbeitet hat diese und andere Modelle zu präzisieren. Wenn Sie die Firmware der Kamera aktualisieren, aktualisieren wir diese Kritik, um die Änderungen zu berücksichtigen

Die besten Wildkameras und Wild Futterautomaten auf dem Markt 

wildkamer testsieger fotofalle test 1
wild futterautomaten testsieger kirrung
magnifier Call Now Button