Wärmebildgeräte und Jagdzubehör
Anmeldung und Registrierung
Aktionsangebote im September 2022

Spektive Auswählen - Testbericht

01/06/2011
jaeger-werden
Spektive Auswählen - Testbericht

Spektive

Spektive sind monokulare Beobachtungsfernrohre mit sehr starkes Zoom. Als Folge ist bereits der Hauptanwendungsbereich gekennzeichnet: das Erkennen feiner Einzelheiten über große Entfernung. Beim Jagen im Hochgebirge oder in weitläufigen Feldrevieren, überall dort, wo ein normales Binokular nicht ausreicht, ist das hochwertiges Spektiv ein unentbehrliches Hilfsmittel. Dies empfindet außergewöhnlich der Jäger, der ein solches Fernglass schon länger geführt und sich daran gewöhnt hat. Denn gewöhnungsbedürftig ist es unbestreitbar. Da ist erstmal das ungewohnte einäugige Sehen, das nun bei einiger Übung bald keine Probleme mehr bereitet. Eine Behinderung ergibt sich aus dem kleinen Sehfeld, wodurch das schnelle Entdecken eines „Zieles" erschwert wird. Vorzüglich bei sich bewegendem Wildtieren in unübersichtlichem Gelände ist dann die Visierung hilfreich, die bei manchen Spektiven in die Gummiarmierung eingebaut ist. Bedingt durch die höhe Vergrößerung ist ein freihändiges Beobachten wegen der Verwackelung kaum schaffbar. Deswegen darf eine feste Auflage (Hochsitzbrüstung) oder ein Stativ verfügbar sein. Das eingeschränkte Dämmerungszahl wurde schon zuvor erwähnt. Im Endeffekt müssen auch die großen Abmessungen und das relativ hohes Gewicht als Nachteil bezeichnet werden, wobei der Transport mit einer Tragevorrichtung problemlos ist. Bei dieser Tragweise ist nachher doch das Spektiv nicht sofort schussbereit.

Fast alle für die Jagd verwendeten Zielfernrohre müssen zur Verwendung einmal oder mehr ausgezogen werden. Das Umkehrsystem besteht bei modernen Spektiven, wie z. B. bei Zeiss oder Swarowski aus mehreren Prismen, bei anderen Modellen kommen Linsenkombinationen zur Anwendung. Die Fokussierung findet immer am Okular statt, entweder direkt oder durch ein seitlich davon angebrachtes Rändelrad. Da keine weiteren Einstellteile verfügbar sind, ist die Behandlungsweise von Spektiven in dieser Hinsicht einfach.

Viele Hersteller bieten Wechselokulare an (16x-60x), wobei der Einsatzkategorie erweitert wird.

magnifier Call Now Button